Fernstudium > Rabatte & Fördermöglichkeiten

Rabatte und Fördermöglichkeiten

Clever sparen

Weiterbildung zahlt sich aus. Doch zuvor sollte der finanzielle Rahmen abgeklärt sein. Die beste Nachricht ist: Alle unsere Fernstudiengänge sind staatlich geprüft und öffentlich rechtlich förderfähig. Eine Anfrage zur Förderung ist also sehr erfolgversprechend, zumal die Tourismusbranche als zukunftssicher eingestuft wird. Wir empfehlen dir, dich möglichst frühzeitig über deine Möglichkeiten zu informieren. Denn egal, ob du angestellt, selbstständig, arbeitssuchend oder in der Ausbildung bist, eine Beratung zur Förderung vor Beginn des Fernstudiums ist bares Geld wert. Im Folgenden findest du einen ersten Überblick und viele gute Tipps.

Förderung

Qualifizierungsinitiative der Bundesregierung

Der Staat unterstützt das Lernen im Lebenslauf. Bund und Länder haben neue Förderprogramme aufgelegt und Bewährtes reformiert, damit sich mehr Menschen weiterbilden.

Tipp: Im Jahr 2015 hat das Bundesbildungsministerium einen Telefonservice zur Weiterbildung gestartet. Unter der Nummer 030-20179090 können sich Interessierte zu allen Fragen rund um das Thema Weiterbildung beraten lassen.

Mehr Infos:
www.praktisch-unschlagbar.de
Ratgeber berufliche Bildung zum Download
www.bmbf.de
Stichwort Weiterbildung

 

Weiterbildungsstipendium der IHK

Du bist unter 25, verfügst bereits über eine touristische Berufsausbildung und zählst zu den begabten Nachwuchskräften? Dann hast du Aussicht auf ein Stipendium deiner örtlichen Industrie- und Handelskammer (IHK).
Förderfähig sind Lehrgangsgebühren, Seminare und Arbeitsmittel und zwar unabhängig von der Höhe deines Einkommens. Das Stipendium muss nicht zurückgezahlt werden.

Tipp: Auch arbeitslose Touristikkräfte können sich darum bewerben.

Mehr Infos:
www.sbb-stipendien.de

 

Aufstiegs-BAföG für IHK-Abschlüsse

Das Förderprogramm beteiligt sich an den Kosten für den beruflichen Aufstieg zum Geprüften Tourismusfachwirt (IHK). Der Zugang wurde erheblich erleichtert. So gibt es keine Alters- und Vermögensbegrenzung mehr. Und: Seit einigen Jahren können auch Berufspraktiker ihren Fernlehrgang komplett über das Aufstiegs-BAföG finanzieren Wir informieren dich gern und unterstützen dich bei der Antragsstellung.

Mehr Infos:
Zum Aufstiegs-BAföG berät dich dein regionales Amt für Ausbildungsförderung.
Infos und Online-Antragsformulare findest du auch auf den Internetseiten des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.
www.aufstiegs-bafoeg.de

Bildungsprämie des Bundes

Mit der Bildungsprämie unterstützt dich der Staat bei deiner Vorsorge für eine erfolgreiche Beschäftigungsbiographie. Eine Gebühren,- & Altersbeschränkung gibt es nicht!
Gefördert wird jährlich mit max. 500€ die Teilnahme an einer beruflichen Weiterbildung 

Mehr Infos:
www.bildungspraemie.info

 

Bildungsschecks der Länder, Nordrhein-Westfalen

Wer in NRW wohnt oder arbeitet und in einem kleinen oder mittleren Unternehmen tätig ist, kann bei der Weiterbildung mit dem NRW-Bildungsscheck bis zu 50 Prozent der Lehrgangsgebühren sparen.

Mehr Infos:
www.mais.nrw/bildungsscheck

Hamburger Weiterbildungsbonus

Mit diesem Weiterbildungsbonus werden Weiterbildungskosten von sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmern und Selbstständigen in der Regel mit 50 Prozent gefördert, in Einzelfällen ist eine Förderung von 100 Prozent möglich (max. 1.500 €/ Person). Voraussetzung: Du lebst im Bundesland Hamburg.

Mehr Infos:
Tel. +49 (0)40 2840783–0
www.weiterbildungsbonus.net

Andere Bundesländer fördern auch: www.weiterbildung-ratgeber.de

 

Auch dein Arbeitgeber fördert

Arbeitgeber beteiligen sich oft an den Kosten für berufliche Weiterbildung. Erste Ansprechpartner im Unternehmen sind Vorgesetzte, Personalabteilungen, Betriebs- und Personalräte.

Tipp: Mache deutlich, dass dein Arbeitgeber von deinem neuen Know-how profitieren kann. Betone, dass deine Arbeit während des Fernstudiums nicht zu kurz kommt.

So einfach geht‘s

Sende uns deine Förderzusage zusammen mit deiner Einschreibung. Die Einlösung und Abrechnung übernehmen wir für dich. Du brauchst Unterstützung? Wir sind gerne für dich da. Ruf uns an oder sende Deine Frage per E-Mail.

Branchenrabatt und Ermäßigung

Branchenrabatt

Unseren Branchenrabatt von 10 Prozent erhalten

  • Mitarbeiter aus allen Bereichen der Reiseverkehrswirtschaft
  • Mitarbeiter aus der Hotellerie, der Eventbranche und dem Bereich Messe & Kongress
  • Beschäftigte der DRV und asr-Mitgliedsunternehmen
  • FernAkademie Touristik-Absolventen, die ein weiteres Fernstudium oder eine Aufstiegsqualifizierung bei uns belegen

Ermäßigung

Eine Ermäßigung der Studiengebühren von 10 Prozent erhalten

  • Studenten, Azubis und Praktikanten
  • Geringverdiener und Arbeitssuchende

Tipp: Der FernAkademie Touristik-Studienausweis garantiert dir zahlreiche Ermäßigungen. Zum Beispiel erhältst du 10 % Rabatt auf die Seminargebühren von Fachverbänden (AJT, DRV, DSFT). Freu dich außerdem auf ermäßigten Eintritt zu Fachmessen und Kongressen und nutze die Vergünstigungen beim Bezug von Fachzeitschriften (fvw, Travel One, touristik aktuell) und Fachliteratur.

Sonderkonditionen für bestimmte Teilnehmergruppen

Wir möchten möglichst vielen Menschen ermöglichen, sich weiterzubilden und so das Beste für die eigene berufliche und persönliche Entwicklung zu tun. Besprich mit uns deine Möglichkeiten. Gemeinsam finden wir einen Weg.

Steuervorteile

Steuern sparen

Die steuerliche Anrechnung von Weiterbildungsausgaben hat sich erheblich verbessert. Das Finanzamt beteiligt sich an den Studienkosten immer dann, wenn du deine beruflichen Fachkenntnisse erweiterst oder aktualisierst. Fort- und Weiterbildungsausgaben werden bei Einkünften aus nichtselbstständiger Tätigkeit als Werbungskosten abgezogen.

Selbständige oder Gewerbetreibende machen die Lehrgangsausgaben als Betriebsausgaben geltend. Eine Kostenbescheinigung über die gezahlten Studiengebühren erhältst du von uns.

Mehr Infos:
www.bundesfinanzministerium.de